HAARTRANSPLANTATION

HAARTRANSPLANTATION

Die Haartransplantation ist ein kosmetischer chirurgischer Eingriff, bei dem Haarfollikel von einem Spenderbereich in den Empfängerbereich auf der Kopfhaut verpflanzt werden. Dies geschieht, um das Haarwachstum in Bereichen wiederherzustellen, in denen das Haar dünner oder kahl wird. Das Verfahren wird von einem erfahrenen Chirurgen mit fortschrittlichen Techniken, wie Follicular Unit Excision (FUE) und Direct Hair Implantation (DHI), durchgeführt.

FUE ist eine Haartransplantationstechnik, bei der einzelne Haarfollikel mit einem kleinen Stanzwerkzeug aus dem Spenderbereich der Kopfhaut entnommen werden, normalerweise am Hinterkopf. Diese einzelnen Follikel werden dann in den entsprechenden Empfängerbereich der Kopfhaut transplantiert. FUE ist ein minimal-invasives Verfahren und hinterlässt keine lineare Narbe wie einige andere Haartransplantationstechniken.

DHI ist auch eine Haartransplantationstechnik, bei der einzelne Haarfollikel aus dem Spenderbereich der Kopfhaut entnommen werden. Bei DHI werden die extrahierten Follikel jedoch sofort, mit einem speziellen Werkzeug namens Choi Implanter Pen, welches winzige Schlitze erzeugt, platziert und in den Empfängerbereich implantiert. DHI gilt als eine präzisere Haartransplantationstechnik, da sie eine bessere Kontrolle über den Winkel, die Richtung und die Tiefe der Haarfollikelimplantation ermöglicht.